Unterlegnoten für Tischharfe

Der Einsatz von Harfen (bekannt durch die Veehharfen) ist immer beliebter geworden.

Diese Harfen werden z.B. in der Seniorenarbeit oder auch mit Kindern eingesetzt, sind aber in einer großen Bandbreite immer beliebter geworden.

Im Sächsischen Gemeinschaftsdiakonissenhaus ZION, Aue, ist diese Art des Musizierens ein fester Bestandteil geworden.

So ist eine kleine Notenarbeit für Unterlegharfen entstanden. Sie wird von Michael Wittig (Gnadauer Saitenspieldienst) unterstützt.

Interessenten können sich an Michael Wittig, August-Bebel-Str.62, 08321 Zschorlau wenden (Mich.Wittig@online.de) und das Verzeichnis anfordern.

Hier ein Beispiel:

Menü