40jähriges Jubiläum in Hartmannsdorf

Vor 40 Jahren wurde Johannes Seifert, der damalige Leiter der Saitenspielarbeit in Sachsen gefragt, ob er in Hartmannsdorf mit einem Chor beginnen würde. Gott hat diese Arbeit bis heute erhalten und geprägt.

Zu Pfingsten wurde das Jubiläum mit einem Gottesdienst gefeiert. Im Mittelpunkt stand die Kantate „Petrus, der Fels“. Aber auch gemütliches Beisammensein, Rückblick und Zeugnisse fanden ihren Platz.

Besonders eindrücklich war es, dass alle bisherigen Chorleiter dabei waren. So konnten wir auch Johannes Seifert mit seiner Frau begrüßen.

Gott hat gesegnet – auch dadurch, dass sich Sänger und Spieler in großer Treue immer wieder von Ihm in diesen Dienst rufen ließen.

Mitarbeiterinnen lernten und lernen mit großem Einsatz immer wieder Kinder an. So konnten wir auch an diesem Nachmittag Neulinge im Chor begrüßen, die ihre ersten Schritte in der Chorgemeinschaft erfolgreich gewagt haben.

Menü